Was Sie in Paris nicht versäumen sollten

Planen Sie eine romantische Reise in die französischen Hauptstadt und fragen sich, was Sie in Paris essen sollen? Darüber könnten Bücher geschrieben werden! Sie werden kulinarische Spezialitäten aus allen Regionen Frankreichs finden.

Und in den verschiedenen Stadtteilen sind die Küchen der ganzen Welt zu Hause!

Werfen Sie Ihre Diätpläne über Bord, sonst werden Sie in Paris nicht glücklich.

Vor allem brauchen Sie Zeit. Es gibt einige typische Spezialitäten, die jeder Parisbesucher probieren sollte. Eine einzige Reise genügt natürlich nicht- Sie werden immer wieder Neues entdecken.

Beginnen wir mit dem Frühstück- es hat keinen so hohen Stellenwert in Frankreich. Meist besteht es nur aus einem Stück Baguette mit Butter und/oder Marmelade, Kaffee oder einem Croissant.

1. Croissants

Wenn es um Frühstücksgebäck geht, regieren in Paris die Croissants. Wenn Sie in den frühen Morgenstunden an einer Bäckerei vorbeigehen, wird Sie der warme, butterige Geruch von frischen Croissants, der aus den Lüftungsschlitzen weht, verzaubern. Sie werden nicht umhin können, in die Bäckerei zu gehen und sich ein Croissant zu genehmigen, das Sie auf Ihrem Morgenspaziergang verzehren können während die Stadt erwacht.

2. Crêpes

Wenn Sie durch Paris laufen, werden Sie Straßenstände sehen, die Crêpes verkaufen. Crepes sind eines der wenigen wirklich natürlichen Straßen Lebensmittel. Ein frisch zubereitetes Crêpe ist in der Tat ein Genuss, zum Beispiel beim Nachmittagsspaziergang.

Crêpes werden aus sehr dünnem Pfannkuchenteig auf einer gusseisernen Platte gebacken. Mit einem Teigrechen wird der Teig zügig verstrichen, damit das Crepe gleichmäßig dünn wird.

Ein Crêpe wird im Gegensatz zum deutschen Pfannkuchen mit sehr wenig Fett gebacken und ist eher geschmacksneutral.

Meist wird es dann süß mit Zucker, Konfitüre oder Nougatcreme bestrichen serviert.

Eine Besonderheit ist Crepe Suzette, welches mit Orangensaft beträufelt oder mit Orangenmarmelade gefüllt wird.

Wird so ein dünner Pfannkuchen herzhaft belegt und dann in Viertel zusammengeklappt, wird er Galette genannt. Traditionell aus Buchweizenmehl hergestellt, hat er eine graue Farbe. Beliebt ist Galette mit Reibkäse, Champignons oder Schinken gefüllt.

Dazu schmeckt am Besten kühler Apfelcidre, der aus schönen Tonschalen getrunken wird.

3. Petit Fours

Unbedingt müssen Sie eine der zahlreichen Patisserien besuchen.

Unüberschaubar vielfältig und eine Augenweide ist das Kleingebäck in den Auslagen, das die Franzosen sehr lieben.

Petit Fours sind sehr kunstvoll und aufwendig glasiert und verziert.

Es gibt sie sowohl süß als auch herzhaft. Kleine Makronen oder Biskuits werden mit süßer, fruchtiger oder würziger Creme gefüllt, z.B. Oliven- oder Lachscreme.

Der Name heißt wörtlich “Kleiner Backofen” und kommt aus der Zeit, als Bäcker und Konditoren die Resthitze im Ofen nutzten um nach dem Brot das Kleingebäck herzustellen.

Macaros werden aus Mandelmehl gemacht und sind ebenfalls mit Cremes in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen gefüllt.

4. Steak Frites

Besuchen Sie eine der stimmungsvollen französischen Brasserien von Paris’. Steak and Fries ist ein einfaches Gericht aus Rindersteak und Pommes Frites.

Die einfache Kombination von gegrilltem Steak mit verschiedenen Saucen und Pommes frites ist in Frankreich sehr beliebt und in fast jedem Restaurant zu finden. Traditionell wird eine Sauce Hollandaise oder Bernaise dazu serviert.

5. Käse

Wer denkt nicht an Käse, wenn er Frankreich hört?

Käse ist der Abschluss eines guten Essens und kommt als Platte zusammen mit Baguette auf den Tisch, nachdem der Hauptgang abgeräumt ist.

Das Schaufenster eines französischen Käseladens ist sehenswert. Die Formen und Farben der ausgestellten Käse sind so vielfältig und interessant, dass sich allein das Anschauen lohnt! Allein die unzähligen Varianten des Schimmels, der die Käselaibchen bedeckt, mutet abenteuerlich an. Da gibt es weißen, rötlichen, blauen, grauen und schwarzen Schimmel, der die Oberfläche in eine kleine Landschaft mit oft wellenförmigem Bewuchs verwandelt!

Frankreich ist das Land, in dem die meisten Schimmelkäse hergestellt werden. Vom französischen Edelschimmelkäse dürfen Sie ein exquisites Geschmackserlebnis erwarten. Von mild- cremig bis scharf-würzig , von Kuh- bis Schaf- oder Ziegenkäse , die Auswahl ist riesig.

Lesen Sie auch über: "Was Sie probieren sollten wenn Sie in London sind"