Einfach lecker – Zucchini, ein Gemüse der Saison


In der aktuellen Jahreszeit haben die Hobbygärtner Deutschlands Zucchinis im Überfluss. Hier kommt die Erste Hilfe in Form von Rezepten zur Haltbarmachung des Gartenglücks !


Als Antipasti- italienische Art

Man braucht: ein großes 2-Liter-Schraubglas oder entsprechend mehrere kleine.

2 Zucchinis ca. 30cm (das ist die ideale Größe, die Schalen sind noch weich)

Für den Sud:

500ml Essig, 500ml Wasser

1EL Salz 3EL Zucker, Gewürze nach Belieben (Nelken, Pfeffer, Piment, Lorbeerblätter)

500ml Olivenöl, einige Thymianzweiglein

Die Zucchinis werden ungeschält in ca. 5mm dicke Scheiben geschnitten. Dann portionsweise im Essigsud kurz gekocht, sie sind sehr schnell weich. Nun mit dem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen.

Öl in der Pfanne nicht zu stark erhitzen und die Scheiben darin von beiden Seiten kurz anbraten.

Dann sorgfältig in Schraubgläser schichten, andrücken, dazwischen die etwas zerzupften Thymianzweiglein geben und jede Schicht mit dem Öl übergießen- es darf keine Luft dazwischen bleiben!

Am Schluss mit Öl bedecken und verschließen. Bei jeder Entnahme darauf achten, dass alles vom Öl bedeckt bleibt, sonst besteht die Gefahr der Schimmelbildung!

Kühl gelagert bleiben diese leckeren Antipasti einige Wochen haltbar- auch als Pizzabelag oder in Nudelaufläufen machen sie sich wunderbar.

Eingelegte Zucchini- lange haltbar und doch knackig-frisch auf den Teller

Man braucht:

5 Einmachgläser a 1 Liter oder entsprechende Schraubgläser

5kg Zucchini- gern auch ältere, solange die Schale noch grün ist

Einige große Zwiebeln- am schönsten sehen rote aus

Ein Stück Kürbis, wenn vorhanden, macht das Ganze bunter, oder eine rote Paprika

6 EL Salz

Die Marinade:

600ml Essig

400ml Öl

200g Zucker

Gurkengewürz (Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Senfkörner, Piment…)

Los geht’s:

Die Zucchini in Stifte schneiden- dabei das Innere Weiche herausnehmen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, Kürbis oder Paprika in Spalten. Mit dem ganzen Salz in einer großen Schüssel vermischen und einige Stunden stehen lassen. Das Salz zieht Saft heraus, so dass die Zucchini fester werden.

Den salzigen Saft abgießen und mit den Marinaden-Zutaten zusammen aufkochen.

Das Gemüse in die sauberen Einmachgläser füllen, mit der heißen Marinade übergießen und bei 80 Grad eine halbe Stunde sterilisieren.

Wer Schraubgläser verwendet, muss das Gemüse natürlich vor dem Einfüllen erhitzen und den kochenden Sud darübergießen.